Kuscheltier Stofftier selber machen nähen - Bild 2

Kuscheltiere selber nähen

Anleitung zum Kuscheltiere selber nähen – Teil 2

Emils selbst genähte Kuscheltiere aus Stoffresten mit Seele. Eddys Stofftier Freundin wurde aus zwei alten Vorhängen und einer alten Socke geschaffen.

Kuscheltier Stofftier selber machen nähen - Bild 2
Kuscheltier Stofftier selber machen nähen – Bild 2

Um so ein süßes Kuscheltier selber zu machen, muss man einfach nur einen entsprechenden Stoff für den Körper in eine lustige Form schneiden. Hierbei bieten sich einfache Formen wie Kreise oder längliche Formen an, wie im Bild oben rechts und links zu sehen.

Für Arme und Beine ist besonders Stoff aus elastischen Materialien geeignet. Socken zum Beispiel oder Bündchenstoff lassen sich besonders gut vernähen. Man legt ein Stück Stoff einfach als Schlauch zusammen und näht ihn an den Rändern zusammen. Dann füllt man die Arme und Beine mit Reiskörnern oder Kirschkernen und schon können die kleinen wunderbar drauf rumknabbern.

Gesicht für Kuscheltier mit Bügelvlies aufnähen
Gesicht für Kuscheltier mit Bügelvlies aufnähen

Für die Augen habe ich ein Stück Vorhangstoff auf ein Bügelvlies gebügelt und danach mit der Nähmaschine und dunklem Faden die Konturen der Augen aufgenäht.

Die Münder kann man dann einfach mit rotem Faden und breitem Stich direkt auf den Stoff des Körpers nähen.

Füllen kann man die Monster-Stofftiere dann mit verschiedenen Dingen. Von Reiskörnern über Kirschkerne stehen einem noch Baumwolle, Schaumstoff (besonders gut bei Allergikern), Füllwatte, Füllfaserkügelchen, Stopfwatte oder Granulat zur Verfügung. Die Bastelgeschäfte bieten für jede Idee das passende Füllmaterial. Je nachdem obs lieber kuschelig sein soll oder lieber etwas robuster zum drauf rumknabbern.

Falls ihr Fragen habt zu dieser kleinen kurzen Anleitung, freue ich mich auf eure Kommentare hier oder bei Facebook.

Liebe Grüße und viel Spaß beim nachbasteln wünscht euch @FeeMona