Menü
Pumphose und Schnittmuster selber machen und nähen
Pumphose und Schnittmuster selber machen und nähen

Ich zeige euch in allen Schritten, wie man sich selbst ein Schnittmuster erstellt und daraus alle möglichen Pumphosen selber nähen kann. Das ist wirklich ganz einfach und kostet euch nur ein wenig Geduld und Geschick. Ich habe wirklich lange überlegt, wie man das im Internet zeigen kann, dass es alle verstehen und ich hab mir was tolles ausgedacht.

Viele von euch haben mich nach einem Schnittmuster für meine Punphosen gefragt oder ob ich es ihnen per Mail schicken kann. Ich hoffe ihr versteht, dass ich mir diese Arbeit nicht machen wollte und konnte. Es jedem einzelnen per Mail zu erklären hätte mir wertvolle Zeit mit meinem Kind genommen. Außerdem muss ich ja auch noch arbeiten und selber weiter basteln und nähen. Also nehmt es mir bitte nicht übel, dass ich darauf nicht geantwortet habe.


Schritt für Schritt zur selbst gemachten Kinderhose

  • Im ersten Teil der Anleitung wird es also darum gehen, wie man die Schittvorlage erstellt und wie man den Stoff zuschneidet.
  • Im zweiten Teilen des Artikels zeige ich euch, wie man die Teile zusammennäht.
  • Im dritten Teil zeige ich euch nun, wie man ein Bauchbündchen zurecht schneidet und mit der Hose vernäht.
  • Im vierten Teil geht um die Beinbündchen. Ich zeige euch den Zuschnitt und wie ihr sie annähen könnt.
  • Im fünfte und letzte Teil zeigt ich euch die fertige Pumphose und was man noch so dazu nähen kann.
die Bastelfee


Eine einfache kostenlose Nähanleitung für jeden, mit und ohne Näherfahrung. Dazu gibt es die Anleitung für ein kostenloses Schnittmuster zum selber machen und basteln.

I. Ein Schnittmuster für eine Pumphose als Vorlage erstellen


Zuerst basteln wir uns eine Vorlage, aus der wir ein Schnittmuster ableiten können. Das können wir dann sooft benutzen, wie die Hose, die wir als Vorlage benutzen noch passt. Wenn eure kleinen also aus der Vorlage rauswachsen, einfach eine neue erstellen mit einer etwas größeren Hose. Super einfacher Trick. Passende Hosen haben die Kleinen ja meistens mindestens eine.

Pumphose selber machen ✄ Schnittmuster kostenlos

Um Pumphosen selber machen zu können braucht man ein gutes Schnittmuster. In diesem Video zeige ich euch, wie ihr euch ganz schnell ein eigenes Schnittmuster für Pumphosen machen könnt. Ideal für Kinder…

1. Die Wichtigsten Markierungen vornehmen

Abb. 1: Die wichtigsten Markierungen

Abb. 1: Die wichtigsten Markierungen

Da ich selbst meistens ohne Schnittmuster arbeite, nehme ich, um die passende Größe zu ermitteln, an einer gut sitzenden Hose meines Kleinen Maß. Ich habe dazu einfach zwei A4 Blätter zusammengeklebt und die Hose darauf gelegt.

Mit jeweils 1 cm Nahtzugabe markiere ich die Breite des oberen Bündchens. Auf Höhe der Beinenden zeichne ich die Hosenmitte bzw. die Beinlänge an. Außerdem markiere den Schritt.

Abb. 2: Die Hosenbeine anzeichnen

Abb. 2: Die Hosenbeine anzeichnen

An der unteren Markierung lege ich die Beinenden zusammen und zeichne die Hosenbein-Breite mit 1 cm Nahtzugabe an.

2. Der Schnitt sieht dann wie folgt aus

Abb. 3: Der Schnitt vorm Verbinden der Markierungen

Abb. 3: Der Schnitt vorm Verbinden der Markierungen

3. Die Markierungen verbinden

Abb. 4: Die Hilfslinien

Abb. 4: Die Hilfslinien

Parallel zu den oberen und unteren Markierungen zeichne ich eine Hilfslinie auf der Höhe der Schritt-Markierung.

Ungefähr 1 cm darunter setze ich eine weitere, kleinere Hilfslinie.

Abb. 5: Das Schnittmuster mit frei Hand gezogenen Linien

Abb. 5: Das Schnittmuster mit frei Hand gezogenen Linien

Die einzelnen Markierungen verbinde ich nun so, dass zur Mittellinie spitz zulaufende Ausstülpungen entstehen.

Auf der Seite der kleineren Hilfslinie sitzt die Ausstülpung etwas tiefer und ist stärker ausgeprägt.

4. Die fertige Schnittvorlage

Das Schnittmuster muss 1x rechts rum und 1x links rum zugeschnitten werden. Der Stoff muss dabei so liegen, dass er in der Breite elastisch ist.

So ist die Hose schön bequem und engt beim Spielen nicht ein.Da die Hose mit breiten Bündchen am Bauch und den Beinen genäht wird, kann der Schnitt verkürzt werden.

Abb. 6: Das fertige Schnittmuster

Abb. 6: Das fertige Schnittmuster

Dies zeigen die roten Linien oben und unten auf der Zeichnung an. Je nachdem, wie lang die Bündchen werden sollen, kann das Verkürzen der Beinlänge bzw. Schrittlänge angepasst werden.

Wichtig beim zuschneiden ist eine ausreichende Bauch- bzw. Beinfreiheit… also lieber in der Breite etwas großzügiger zuschneiden.

5. Der Zuschnitt des Stoffes

Ein guter Zuschnitt, ist schon die halbe Miete und nun müssen die Teile nur noch Zusammengenäht werden.

Abb. 7: Der Zuschnitt mit Markierungen zum Vergleichen

Abb. 7: Der Zuschnitt mit Markierungen zum Vergleichen


II. Die Stoffteile der Pumphose zusammen nähen


Der Teil wird nun etwas komplizierter und ich hoffe es ist in den Bildern gut zu erkennen, welche Seiten man zusammen nähen muss. Am besten einfach mal zusammen halten und mit einer Sicherheitsnadel fixieren um zu testen, was zusammen gehören muss. Wenn man erst einmal die Hosenbeine zusammen gerollt hat und alles verbindet, ist es klar, wie aus den Vorlagen eine Hose wird.

Mein Handwerkszeug für solche schönen Sachen.
Die Brother Nähmaschine Innov-is 50

Sie bietet nicht nur 135 einprogrammierte Stiche, inklusive 10 Knopflochvarianten, sondern auch noch Programme für Schriften und Monogramme, mit denen man seine selbst gemachten Sachen wunderbar individualisieren, oder einfach den Namen des Kindes einnähen kann. Perfekt für den Kindergarten.

Weitere Highlights sind Nadeleinfädler, Aufspulautomatik, Nählicht, Spiegeln von Stichmotiven und Motiv-Wiederholung. Eure liebsten Stichmotive oder Namen könnt ihr auf Direktwahltasten speichern und per Knopfdruck abrufen.

Die Nähmaschine man sich zum Beispiel bei Amazon kaufen.

6. Die erste Naht

Abb. 8: Die erste Naht

Abb. 8: Die erste Naht

Ich beginne immer mit den Schrittnähten. Dabei wähle ich einen recht breiten, aber engmaschigen Zick-Zack-Stich. So ist die Naht schön fest, aber dehnbar und gleichzeitig sind die Nahtzugaben mit einem Zick-Zack-Stick versäubert.

Nach den ersten zwei Nähten sieht die Hose wie folgt aus ->

Abb. 9: Po- und Schritt-Bereich sind verbunden

Abb. 9: Po- und Schritt-Bereich sind verbunden

7. Die Hosenbeine falten

Als nächstes, die Teile so falten, dass die eben entstandenen Nähte in der Mitte liegen.

Abb. 10: Die Hose ist schon zu erkennen

Abb. 10: Die Hose ist schon zu erkennen

8. Hosenbeine zusammennähen

Nun können die Hosenbeine zusammengenäht werden. Hierzu die Mittel-Nähte genau aufeinander legen und mit einer Stecknadel fixieren. Beginnend in der Mitte, nähe ich beide Hosenbeine mit jeweils einer Naht bis zum Bein-Ende zusammen. In der Mitte am besten 1-2 mal mehr drüber gehen, da dieser Bereich beim Spielen und Toben besonders strapaziert wird.

Abb. 11: Die Hosenbeine entstehen

Abb. 11: Die Hosenbeine entstehen


III. Das Bauchbündchen selber machen und annähen


Als nächstes schneide ich die Bündchen zu. Das hätte man sicher schon vor dem Nähen machen können. Da jetzt aber, anhand des bereits genähten, genau zu sehen ist, wie viel Stoff noch in der Länge benötigt wird, schneide ich die Bündchen jetzt erst passend zu. Da die Bündchen in der Breite dehnbar sind, müssen sie kleiner ausfallen, als die Breite der Hose selbst. Die Länge richtet sich nach eigenem Belieben. Lieber etwas länger…man kann die Bündchen ja auch umkrempeln. Je länger die Bündchen, desto länger passt die Hose.

9. Den Stoff für die Bündchen zurecht schneiden

Generell sind die Bündchen immer doppelt so breit und doppelt so lang zugeschnitten, wie sie am Ende sein sollen. Außerdem muss in der Länge und Breite ca. 1 cm Nahtzugabe dazu gerechnet werden. Die Größe des endgültigen Bündchens entspricht damit einem der vier Rechtecke im unteren Bild. Die beiden äußeren Linien markieren die Nähte.

Abb. 12: Zuschneiden der Bündchen

Abb. 12: Zuschneiden der Bündchen

10. Das Bauchbündchen zusammen nähen

Nach dem Zusammennähen…

Abb. 13: Die äußeren Seiten aufeinander legen und vernähen

Abb. 13: Die äußeren Seiten aufeinander legen und vernähen

Abb. 14: Das fertige Bauch-Bündchen

Abb. 14: Das fertige Bauch-Bündchen

…ein Mal umkrempeln und das erste Bündchen ist fertig.

11. Bauchbündchen in die Hose einnähen

Das fertige Bündchen in die Bauchöffnung der umgekrempelten Hose legen, so dass die Bündchen-Naht exakt an der Po-Naht der Hose anliegt. Beide Teile am besten mit Stecknadel fixieren…

Abb. 15: Bündchen und Hose ineinander legen

Abb. 15: Bündchen und Hose ineinander legen

…oder unter leichter Spannung des Bündchen-Stoffes mit einem Zick-Zack-Stich zusammennähen. Bei Ringel-Stoff genau auf einem Ringel bleiben. Sonst sieht die äußere Naht nicht ordentlich aus.

Abb. 16: Das Bauch-Bündchen vernähen

Abb. 16: Das Bauch-Bündchen vernähen

Nach dem Nähen, den Rand versäubern.

Abb. 17: Das eingenähte Bauch-Bündchen

Abb. 17: Das eingenähte Bauch-Bündchen


IV. Die Bündchen für die Hosenbeine selber machen und annähen


Der Zuschnitt und die Vorgehensweise für die Bein-Bündchen erfolgt nach dem gleichen Prinzip, wie oben beschrieben. Also einfach etwas länger schneidern, dann passen die Hosen auch an den Beinen etwas länger. Wichtig ist nur, dass man sie in die Breite dehnen kann, genauso wie beim Bauchbündchen.

Wenn ihr diesen Schritt geschafft habt, dann ist die Hose eigentlich schon fertig. War doch ganz einfach, oder? Mit diesem “Universal-Rezept” für ein Schnittmuster könnt ihr so eine Hose in kurzer Zeit selber herstellen. Das schöne daran ist, wenn man sie etwas großzügiger an den Bündchen schneidert, kann man gut und gerne mehrere Größen überspringen bei den Hosen. Das spart viel Geld und die kleinen können ihre Lieblingshosen noch länger anziehen. Also auf zu den letzten Arbeitsschritten…

12. Den Stoff für die Hosenbündchen zurecht schneiden

Auch hier gilt: Etwas länger ist besser. Die Breite darf allerdings nicht zu klein sein, da es sonst beim Nähen mit der Maschine Probleme geben könnte.

Abb. 18: Die Bein-Bündchen

Abb. 18: Die Bein-Bündchen

13. Die Beinbündchen zusammen nähen

Das Bein-Bündchen. Ein langer schmaler Schlauch.

Abb. 19: Den Schlauch nicht zu eng nähen

Abb. 19: Den Schlauch nicht zu eng nähen

Die fertig genähten und umgekrempelten Bein-Bündchen.

Abb. 20: Die fertigen Bein-Bündchen

Abb. 20: Die fertigen Bein-Bündchen

14. Die Beinbündchen an die Hosen nähen

Die Bein-Bündchen werden in die umgekrempelte Hose gelegt. Die Bündchen-Naht liegt dabei jeweils an der inneren Bein-Naht an. Wie auf dem Foto zu sehen ist, habe ich bei meiner Maschine schon leichte Probleme mit dem kleinen Beinumfang. Bei elastischen Stoffen ist die Spannung aber bis zu einem gewissen Grad gut zu handhaben.

Abb. 21: Zusammen-Nähen von Bein-Bündchen und Hosenbein

Abb. 21: Zusammen-Nähen von Bein-Bündchen und Hosenbein

Die fertig eingenähten Bein-Bündchen nun noch ordentlich beschneiden (versäubern)…

Abb. 22: Umsäumte Bein-Enden

Abb. 22: Umsäumte Bein-Enden


V. Die fertige selbst genähte Pumphose


Nun ist die Hose fertig. Ich hoffe euch hat die Anleitung gefallen und ihr konntet ihr folgen oder sie sogar nachschneidern. Würde mich wirklich freuen, wenn sie euch geholfen hat oder ihr nun zum ersten mal selbst eine kleine Hose für eure Kinder näht. Wenn man es erst einmal geschafft hat und sieht, wie einfach es ist, kann man dann seiner Kreativität voll auslassen und auch einmal mit anderen Stoffen experimentieren. Da steht euch nun nichts mehr im Weg.

Ich wünsche euch eine schöne Bastel-Zeit…

15. Die fertige Hose

…und fertig ist die Pumphose.

Abb. 23: Die Schmale Pumphose

Abb. 23: Die Schmale Pumphose

Hier noch eine weitere Variante, mit passendem Pullunder.

Abb. 24: Die lockere Pumphose mit Pullunder

Abb. 24: Die lockere Pumphose mit Pullunder

Für die kalte Jahreszeit habe ich unserem Kleinen zwei kuschlig warme Fleece-Hosen und einen passenden Pullunder genäht. Diese Sachen sind super bequem und einfach zu nähen. Statt dem Fleece-Stoff kann man natürlich auch Nicky oder Sweatshirt-Stoff nehmen.

16. Die Pumphose in Aktion

Abb. 25:  Die kleine Pumphose in Aktion zusammen mit der süßen Weste aus dem gleichen Stoff

Abb. 25: Die kleine Pumphose in Aktion zusammen mit der süßen Weste aus dem gleichen Stoff

Ich habe diese Sachen zwar schon vor über 2 Jahren genäht, aber sie haben insgesamt fast über 1,5 Jahre gepasst und den kleinen beim Laufen lernen begleitet. Später waren sie auch super praktisch beim selbst an- und ausziehen lernen, da die kleinen einfach nur reinschlüpfen müssen.

Durch das üppig bemessene Bauchbündchen hat auch nie der kleine Popo beim toben und spielen rausgeguckt.

Abb. 26:  Die Pumphose sorgt für genügend Bewegungsfreiheit beim spielen und toben

Abb. 26: Die Pumphose sorgt für genügend Bewegungsfreiheit beim spielen und toben

Für die Beinbündchen gilt natürlich das gleiche. Durch die “Überlängen” passte die Hose auch in der Länge ewig.

Abb. 27:  Die überlagen Bündchen sorgen dafür, dass die Pumphose lange passt

Abb. 27: Die überlagen Bündchen sorgen dafür, dass die Pumphose lange passt

Durch Überlängen an den Bündchen ist die Kinderhose sehr praktisch, gerade wenn es kalt ist.

17. Weitere Hosen nach dem Schnittmuster

Pumphosen selber nähen

Eine schöne Idee für die kreative Zweitverwertung von alten Shirts ist zum Beispiel ein Paar kleine leichte Sommer-Pumphosen daraus zu nähen.
Die Hose habe ich schon vor einer ganzen Weile genäht. Da es jetzt aber noch einmal so warm geworden ist habe ich sie mal wieder aus dem Schrank geholt und wollte sie auch hier präsentieren.
Pumphosen für Kinder selber machen oder nähen - Vorderseite
Pumphosen für Kinder selber machen oder nähen – Vorderseite
Pumphosen für Kinder selber machen oder nähen - Rückseite
Pumphosen für Kinder selber machen oder nähen – Rückseite

Für die Hose habe ich ein recht schmales Shirt genommen und habe den unteren, umsäumten Rand mittig durch eine halbkreisförmige Naht verbunden. Den obere Rand habe ich mit einem elastisches Bündchen versehen und fertig war die kurze Sommer-Pumphose. Super schnell gemacht und sieht total niedlich aus.

Pumphosen selber machen

Der Wochenendspaziergang über den Boxhagener Platz und die umliegenden Geschäfte haben ganz neue kreative Ideen in mir heran wachsen lassen.
So entstanden in der vergangenen Wochen ein paar Ideen um neue kleine Pumphosen für unseren kleinen Mops selber zu machen. Diese Hosen bieten eine super Bewegungsfreiheit und passen ewig.

Pumphosen für Kinder selber machen nähen - Bild 1
Pumphosen für Kinder selber machen nähen – Bild 1
Pumphosen für Kinder selber machen nähen - Bild 2
Pumphosen für Kinder selber machen nähen – Bild 2

Durch die Bündchen am Buch und Beinen wachsen sie praktisch mit dem Kind mit.

Da lohnt sich auch die Investition in qualitativ hochwertige Stoffe wie aus meinem Lieblingsstoffladen Frieda-Hain.


VI. Zusätzliche Informationen


10 Fakten über Pumphosen

1. Wusstet ihr schon, dass eine Pumphose auch Haremshose (Sirwal), Aladinhose oder Pluderhose (auch Puffhose) genannt wird?
2. Sie hat ihren Ursprung wohl im alten Orient. Dort trugen Männer und Frauen die weit geschnittenen und am unterem Saum bestickten Pluderhose.
3. In Europa kamen sie erst in der Renaissance als Männerhose in Mode. Sie waren oft durch teure und farbige Futterstoffe geprägt, die durch längs verlaufende Schlitze zu Vorschein kamen.
4. Im späten 16. Jahrhundert verbreitete sich die Pluderhose über Spanien nach ganz Europa. Die Niederlande wurden durch seine Häfen und den Handel zum Zentrum für Hosenmode. Sie wurden zu Kniebundhosen verkürzt und später reichten sie nur noch bis an das Knie.
5. Im deutschen leitet sich der Name aus dem Mittelhochdeutschen Wort “blodern” ab, was ungefähr soviel wie “hervor- oder aufquellen” heißt und somit den gleichen Ursprung wie das Plaudern besitzt.
6. Früher wurden diese Kleidungsstücke oft aus mehreren Metern Wolltuch und Futterseide hergestellt. Dadurch waren die Hosen oft schwer. Als die Schneider später bei der Verarbeitung zu reiner Seide übergingen, wurden die Hosen sehr teuer. Somit war sie ein Kleidungsstück für Reiche und Wohlhabende, die ihr vermögen zeigen wollten.
7. Im 19. Jahrhundert erlebten die Pumphosen ihren zweiten Frühling in Europa. In dieser Zeit wurde die Haremshose unter dem Namen “Bloomers” bekannt.
8. Der Name wurde durch die amerikanische Frauenrechtlerin Amelia Bloomer und ihr so benanntes “Bloomers-Kostüm” geprägt.
9. Sie trug oft eng geschnittene Oberteile, dicht unter dem Knie abschließende Röcke und darunter die Hose, die an den Knöcheln eng geschnitten waren.
10. So propagierte sie ihr Türkisches Kostüm bzw. ihre Türkischen Hosen ab 1851 als Beitrag zur Reform der Frauenkleidung.

Fertig! Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbasteln. Eure Feemona


Über den Autor

Mein Name ist Ramona und ich bin eine Bastel-Fee… Deswegen auch der Spitzname FeeMona. Ich bin verrückt nach allem was man basteln, nähen oder stricken kann. Hier möchte ich euch zeigen, was ich alles aus Stoffen, Nadel und Faden für unseren kleinen König mache. Alles in der Freizeit entstanden und nach möglichkeit mit kleinen Anleitungen versehen, so dass ihr die Sachen mit etwas Fantasie nachbasteln könnt. Ich wünsche euch viel Spaß und sage Danke für jeden Besuch.

Bewerte meinen Artikel

VN:F [1.9.22_1171]
Dir hat der Artikel geholfen oder dich auch auf eine tolle Idee gebracht?
Dann bewerte ihn doch einfach mit ein paar Sternen...
Bewertung: 4.5/5 (50 Stimmen insgesamt)
Pumphose - Schnittmuster und Nähanleitung, 4.5 von 5 Sternen Insgesamt 50 Stimmen
  1. Uli Antworten

    Hallo FeeMona,

    danke für die tolle Idee einen Schnitt selber zu machen. Ich hab es gleich mal ausprobiert und bin von meiner ersten selbstgenähten Hose für meinen kleinen Mann echt begeistert. Die wird sicher bald in meinem Blog zu sehen sein.

    Liebe grüße
    Fitzliesl

  2. Pingback: meine erste Hose genäht | fitzliesl´s welt

  3. Julia Antworten

    Hey das ist echt mal toll erklärt!!! Mein Sohn liebt Pumphosen und sobald ich Zeit habe probiere ich deine tolle Anleitung aus :-)
    Glg Julia

  4. Mone Antworten

    Vielen Dank für die tolle Anleitung…

    Ich nähe schon eine Weile selbst (bislang für mich) und nun beglücke ich meinen kleinen Sohnemann damit.

    Ich hatte vorher schonmal an ner Pumphose getüftelt, aber irgendwie klappte es nicht so wie es sollte…

    Deine Anleitung zum erstellen eines Schnittes dafür hat mir die rettende Erleuchtung gebracht ;-P

    Vielen Dank dafür und LG

    Mone

  5. Brigitte Erler Antworten

    Hallo Bastelfee,
    ich bin auf der Suche nach einem einfachen Schnittmuster für eine Junge-Latzhose der Größe 122!
    Da ich nichts finde, frage ich jetzt einfach mal dich, ob du mir weiterhelfen kannst. Es soll für den Fasching sein,mein Kleiner will eine Kuh sein – hab schon den Stoff.
    Hättest du was Passendes?
    Danke, Gitti

  6. Regina Splitt Antworten

    Du bist nicht nur eine Bastelfee, sondern auch eine tolle Computerfrau. Deine Beschreibung und Bebilderung der Nähvorgänge sind einfach spitzenmäßig und für jeden Laien nachvollziehbar. Vielen herzlich Dank für deine Mühe

  7. Teresa Antworten

    Hi, es ist wirklich spitze, dass du diese Anleitung ins Netz gestellt hast. Ich werde mich gleich mal dran machen die Pumphose zu nähen. Das wird eine Freude und erst dann, wenn meine Kleine sie trägt. Echt toll und vielen Dank.

  8. Brigitte Antworten

    Vielen, vielen Dank für diese professionelle und ausführliche Anleitung!
    Das verstehe sogar ich als Anfängerin!

Hinterlasse eine Antwort

*


sechs − = 1

Top